Dosiermanipulator LMdispense 901

Für schnelle Prototypen, Sonderanwendungen und kleinste Serien

Der Dosiermanipulator LMdispense 901 bietet sich als kostengünstiges Dosiersystem für Labor und Kleinstserien an. Die integrierte Dosiereinrichtung bietet höchsten Komfort beim Dosieren von Lotpaste, Kleber, Dämm- und Füllstoffen sowie vielen anderen Medien. Der Dosiermanipulator LMdispense 901 ist die ergonomische Alternative zu Handdosiergriffeln. Zahlreiche Optionen machen das Gerät zu einer flexiblen Lösung für Labor und Fertigung.

Optionen wie eine X/Y-Feststellung oder eine Kamera ermöglichen, Serien effizient und ergonomisch von Hand zu dosieren.

 

Vorteile des LMdispense 901

  • Dosierung von Prototypen und kompletten Serien
  • Zeit-Druck-Dosierventil für Standardaufgaben
  • X-Y Bremsen für exakten Linienführung
  • Kameraoption für erhöhte Platziergenauigkeit
  • Bewährtes Fritsch-Manipulatorprinzip

Video für Dosiermanipulator LMdispense901

Für schnelle Prototypen, Sonderanwendungen und kleinste Serien

Universelle Leiterplatten-Aufnahme

Die universelle Leiterplattenaufnahme fixiert ein- und zweiseitige Leiterplatten sicher durch verstellbare, federnde Aufnahmefinger. Große Leiterplatten können bei Bedarf unterstützt werden.

Individuelle Aufnahmen realisieren wir gerne exakt nach Ihren Wünschen und Anforderungen.

Kamera

Eine direkt am Dosierkopf adaptierbare Kamera stellt den gesamten Dosiervorgang auf einem Monitor vergrößert dar. Dadurch können auch feinste Punkte exakt platziert werden. Die mitgelieferte Software erlaubt, die Kamerabilder jederzeit für die Dokumentation des Prozesses aufzunehmen.

Ergonomie

Die unerreicht leichtgängige Führung des Dosierkopfes sorgt für ein angenehmes und ermüdungsfreies Arbeiten. Alle Bedienelemente sind ergonomisch optimal platziert und unterstützen den Anwender bestmöglich. Die im Lieferumfang enthaltene Handauflage kann in jede beliebige Position verschoben werden.

X/Y-Feststellung

Für genauestes Dosieren sorgt die X/Y-Feststelleinrichtung. Einzelne Bewegungsachsen können gesperrt werden. Eine Automatikfunktion sperrt selbstständig die X- und Y-Achsen beim Setzen eines Dosierpunktes.

Feststelleinrichtung Z

Die Z-Magnetbremse ermöglicht es, den Kopf in der Schwebeposition dicht über der Leiterplatte festzuhalten. Hierdurch kann ein exakter Abgleich zwischen der Leiterplatte und der Dosiernadel erfolgen.